Sozialtherapeutische Einrichtung zur Wiedereingliederung nach SGB XII in Uhlstädt-Kirchhasel
Eingliederung im 
Jagdschloss Hirschhügel

Das Jagdschloss Hirschhügel ist im Ortsteil Kuhfraß der Gemeinde Uhlstädt-Kirchhasel im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen angesiedelt. Umgeben von einer idyllischen Landschaft aus Wald und Wiesen bietet das Anwesen ein einzigartiges, erholsames Umfeld.

Unternehmensgruppe Sozialwerk Heuser
Eingliederungshilfe Jagdschloss Hirschhügel

Kuhfraß 3
07407 Uhlstädt-Kirchhasel


Tel.: 036743 - 204941
Fax: 036743 - 22359

UMGEBUNG

Von Kirchhasel aus erreicht man über die Kreisstraße 18 die im oberen Hirschgrund gelegene kleine Ansiedlung Kuhfraß. Die reizvolle Landschaft mit ihren Wäldern und Wiesentälern sowie das nahe gelegene Wasserschloss Kochberg sind ein Eldorado für Wander- und Kulturfreunde.

Eingebettet in eine malerische Landschaft, unweit von Rudolstadt und nur knapp 10 Kilometer von der Seniorenresidenz Etzelbach entfernt, ist Schloss Kochberg in Großkochberg ein lohnendes Ausflugsziel. Schon Goethe liebte diesen idyllischen Ort, an dem er seine Seelenfreundin Charlotte von Stein in den Jahren zwischen 1775 und 1788 oft auf dem Landgut ihrer Familie besuchte. 

Die Heidecksburg in Rudolstadt ist das prachtvollste Barockschloss des 18. Jahrhunderts im Freistaat Thüringen. Es zieht mit seinen vielfältigen Sammlungen sowie Ausstellungen jährlich über 100.000 Besucher in seinen Bann und ist eines der beliebtesten Reiseziele in Thüringen. Von der Seniorenresidenz Etzelbach erreicht man die Heidecksburg in ca. 15 Minuten. Definitiv einen Ausflug wert.

WAS WIR BIETEN

Eine gezielte und umfassende Förderung nach einem abgestuften Förderplan ermöglicht den psychisch und/oder geistig kranken Menschen ab 18 Jahren eine behutsame (Wieder-) Eingliederung in die Gesellschaft und in das Berufsleben. Unsere ​Außenwohngruppen ermöglichen eine realitätsnahe Annäherung an das alltägliche Leben. ​Ein multi-professionelles Therapeutenteam plant und unterstützt dabei den Eingliederungsprozess.

Wir arbeiten wie in jeder Einrichtung auch hier nach der Milieutherapie nach Irene Heuser®. 

Außenwohngruppen

Kann die intensive Betreuung aufgrund von Verselbstständigung reduziert werden, steht ein Wechsel in eine Außenwohngruppe an. Voraussetzung für die dortige Aufnahme sind deutliche Fortschritte hinsichtlich psychischer Gesundheit, sozialer Kompetenz, Zuverlässigkeit, Lebenspraxis, Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit. Diesen Hausgästen sollte es möglich sein, ganztags an einer tagesstrukturierenden Maßnahme teilzunehmen.

Unsere Außenwohngruppen der Einrichtung "Jagdschloss Hirschhügel" im Überblick:

Schillerhaus

Kuhfraß Nr. 3

07407 Uhlstädt-Kirchhasel

Gutshaus

Kuhfraß Nr. 3

07407 Uhlstädt-Kirchhasel

Umfassende Förderung

 

Neben den vielfältigen Förderwerkstätten werden regelmäßig Gespräche in einer Atmosphäre emotionaler Anteilnahme und positiver Wertschätzung geführt. Es werden verhaltenstherapeutische Interventionselemente verwendet, kognitive Trainingsspiele und Entspannungsverfahren eingeübt. Bei sehr in sich zurückgezogenen Gästen mit psychischer Behinderung wird mit Geduld, voller Zuwendung, Kreativität und Initiative des Betreuungspersonals reagiert.

 

Ein gezieltes, realitätsnahes Einkaufstraining wird in der Cafeteria und dem "Tante-Emma-Laden" erlernt.

Freizeitangebote

 

Unsere Gäste des Hauses können sich an vielseitigen Freizeitangeboten beteiligen, je nach Wunsch und Neigung. Desweiteren bieten wir auch eine kleine Bibliothek, einen Sportraum, regelmäßig stattfindende Fahrten in Umlanden und vieles mehr an...

ARBEITSTHERAPEUTISCHE WERKSTÄTTEN

Die arbeitstherapeutischen Werkstätten können zur Neigungsfindung durchlaufen werden, um eine gezielte und individuell angepasste Therapie- und Fördermöglichkeit auszuwählen. Die Werkstätten haben montags bis freitags geöffnet. Diese Werkstätten stehen nicht nur unseren Bewohnern, sondern allen interessierten Bürgern als Tagesstätte offen. Unser Ziel ist es, dass die Teilnehmer eine Beschäftigungs- und auch Arbeitsfähigkeit wiedererlangen und soziale Kompetenz (wieder) erlernen und trainieren. 

Welche Förderwerkstätten gibt es?

Bildhauerei

Durch gezielte Unterstützung eines Therapeuten werden motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten geschult. Je nach individueller Geschicklichkeit können durch die Bearbeitung von verschiedenen Steinarten schöne Skulpturen und Dekorationselemente entstehen. Während der Bearbeitung können Entwicklungsdefizite kompensiert und die Selbstständigkeit gefördert werden.

Filzerei

Eine weitere Förderung der Selbstständigkeit und den Aufbau sozialer Kompetenzen bietet die Arbeit in der Förderwerkstatt der Filzerei. Vorhandene Ressourcen werden durch Kreativität und gezielte Förderung weiterentwickelt. Unter fachmännischer Anleitung entstehen unter anderem Taschen, Hüte oder jahreszeitlich dekorative Elemente.

Holzstudio

Unter fachlicher Anleitung eines Schreinermeisters und ausgebildeten Ergotherapeuten werden in dem Holzstudio handwerkliches Geschick, Motorik sowie Ausdauer, Sorgfalt und Konzentration bei der Arbeit mit Holz trainiert.

Schlosstöpferei

In unserer Schlosstöpferei und dem Kreativbereich, der Papiergestaltung, können unsere Hausgäste ihre motorischen und kreativen Fähigkeiten entdecken und festigen. Von ausgebildeten Fachkräften werden die Bewohner kunsthandwerklich geschult und ihre Kreativität, je nach individuellen Möglichkeiten, gefördert. Hierbei entstehen vielseitige Gebrauchsgegenstände und Dekorationsartikel.

Atelier für Malerei

Das Atelier für Malerei steht unseren Hausgästen zur Verfügung, um unter Anleitung von künstlerisch ausgebildeten Fachkräften ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Es ist immer wieder erstaunlich, welche verborgenen Talente schon geweckt werden konnten. Unter dem Motto "Farbe hilft heilen" entstehen eigene Arbeiten, Fantasiebilder, Fortsetzungskunst und Künstlerkopien. Hier bietet sich auch eine geeignete Beschäftigung für physisch nicht so belastbare Bewohner.

Näh- und Aromastudio

Unter fachlicher Anleitung können die Teilnehmer ihre Geruchssinne und Wahrnehmungsfähigkeiten sensibilisieren. Verschiedene ätherische Öle, wie beruhigender Lavendel- oder erhebender Rosenduft, werden in Textilien eingearbeitet, um die Geruchssinne anzusprechen. Aromatherapie bezeichnet die kontrollierte Anwendung ätherischer Öle, um die eigene und die Gesundheit anderer zu erhalten und Körper, Geist und Seele auf eine positive Art zu beeinflussen.

Gärtnerei

Neben der allgemeinen Landschaftspflege werden Pflanzen, Gemüse und Kräuter in einem "Hildegard-von-Bingen-Garten" angebaut. Die Teilnehmer können, je nach Fähigkeiten, entscheiden in welchen Bereich sie mitwirken wollen.

Floristik

In der Floristik liegt der Schwerpunkt auf dem Anbau und der Pflege von Blumen sowie dem Herstellen von jahreszeitlichen Dekorationen. Aber auch die Pflege der Außenanlagen ist hier fester Bestandteil.

Tiertherapie

Um soziale Kompetenzen und Selbstständigkeit zu verbessern und auszubauen, können die Hausgäste im Bereich der Tiertherapie mitwirken. Ziel ist neben der Wiedergewinnung größtmöglicher Selbstständigkeit auch das Aktivieren der Eigenverantwortung.

Korbflechten

Bei der Förderung der Arbeitsfähigkeit beim Korbflechten spielt die Motorik eine wichtige Rolle. Unter fachlicher Anleitung entstehen hier Korbflechtwaren und dekorative Gegenstände.