Kinder- und Jugendhilfe nach SGB VIII in Bad Blankenburg
Pädagogium Schwarzatal

Das in Thüringen gelegene Bad Blankenburg ist das Tor zum Schwarzatal, welches auch der Namensgeber unserer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung ist.

 

Nahe des Naturschutzgebietes findet sich hier eine heilsame und freundliche Umgebung, in der sich unsere jungen Bewohner wohlfühlen können.

Unternehmensgruppe Sozialwerk Heuser
Pädagogium Schwarzatal

Esplanade 1
07422 Bad Blankenburg


Tel.: 036741 - 5681 - 0
Fax: 036741 - 5681 - 20

UMGEBUNG

Wissen Sie, wo Ihre Kinder spielen lernten? Hier, in der KUR- und LAVENDEL-STADT Bad Blankenburg, wurde der „KINDERGARTEN“ geboren! Der Pädagoge und Klassiker FRIEDRICH FRÖBEL gründete 1840 in Bad Blankenburg den ersten deutschen Kindergarten. Das schöne Wort „Kindergarten“ vereint drei unzertrennliche Werte: Arbeit, Familie und Kinderbetreuung. Fröbels Lebenswerk finden Sie liebevoll präsentiert im weltweit bekannten Fröbelmuseum in Bad Blankenburg.

Das Wander- und Erholungsgebiet um Bad Blankenburg grenzt an den Thüringer Wald, an das Thüringer Schiefergebirge und steht sinnbildlich für das TOR zum SCHWARZATAL. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Burg Greifenstein. Sie ist eine der größten deutschen Feudalburgen und war die Stammburg der Grafen und Fürsten von Schwarzburg, Blankenburger Linie.

Im Städtedreieck Saalfeld - Rudolstadt - Bad Blankenburg gelegen, hat die Stadt Bad Blankenburg ideale Anbindungen an die kulturhistorischen Städte Thüringens, wie zum Beispiel Jena, Erfurt und Weimar.

 

WAS WIR BIETEN

Wir bieten hier eine Heilpädagogisch-therapeutische Fördereinrichtung nach §34 und 35a SGB VIII für 25 Kinder und Jugendliche in ruhiger Lage und einer reizvollen Umgebung mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Gemeinschaftsräumen und gepflegten Spiel- und Sportstätten. Sie ist geeignet für Jungen und Mädchen von 6 bis 18 Jahren mit neurotischen und/oder psychosomatisch manifestierten Störungen und auch für junge Menschen, deren Herauslösung aus dem bisherigen sozialen Umfeld notwendig ist, um einer weiteren Gefährdung der Persönlichkeitsentwicklung entgegenzuwirken. Die Einrichtung, welche bundesweite Anerkennung genießt, wurde umfassend renoviert und an die Erfordernisse zeitgemäßer Erziehung angepasst. Für jeden unserer jungen Bewohner, steht ein Einzelzimmer bereit und ein multi-professionelles Therapeutenteam plant und unterstützt den Förder- und Entwicklungsprozess. Wir arbeiten dabei nach den Grundlagen und Vorgaben der Milieutherapie nach Irene Heuser®.

Folgende Ziele bilden die Schwerpunkte der pädagogisch- therapeutischen Arbeit:

  • Klärung von Beziehungen zur Umwelt (Elternhaus, Schule, Umwelt)

  • Auflösen von Ängsten und Verdrängungsmechanismen

  • Positive Denkweise zur Problembewältigung anbahnen

  • Bessere Verarbeitung der Antriebs- und Impulswelt

  • Objektivere Realitätseinschätzung, optimistische Umweltsicht

  • Aktivierende Maßnahmen zur Überwindung von Leistungsrückständen

 

Langfristig sollen den Kindern und Jugendlichen Handlungs- und Verhaltensmuster vermittelt werden, die es ihnen ermöglicht, am schulischen und sozialen Leben der Gesellschaft teilzunehmen. Dafür steht ein ausgebildetes Therapieteam zur Verfügung, bestehend aus einem Diplom-Psychologen, einer Heilpädagogin u. einer Ergotherapeutin.

Freizeitangebote:

Im weitläufigen Außengelände befinden sich die Spiel-, Sport- und Freizeitflächen sowie ein Fußballplatz. Darüber hinaus können folgende Freizeitangebote in der Einrichtung genutzt werden: Musik- und Discoraum, Bildhaueratelier, Malwerkstatt, Töpferei bzw. Kreativwerkstatt, Wellnessbad.

 

Den Kindern und Jugendlichen stehen viele Aktionsmöglichkeiten in den zum Unternehmen gehörenden Einrichtungen, wie „Jagdschloss Hirschhügel“ und „Seniorenresidenz Etzelbach“ zur Verfügung, wie das Bildhaueratelier, die Schreinerwerkstatt mit Holzstudio, das Gewächshaus mit Floristik, die Gärtnerei und der Nutzpflanzenanbau oder das Tiergehege.

 

Diese Angebote dienen gleichzeitig der Neigungsfindung und Berufsorientierung. Weiterführende Vermittlungs- und Ausbildungsmöglichkeiten ergeben sich im Heilpädagogischen Institut „Die Burg“ in Burglengenfeld mit ihren staatlich anerkannten sowie hausinternen Ausbildungen, die vorrangig für Jugendliche genutzt werden können, für die sich sonst keine geeigneten Ausbildungschancen ergeben würden.